SV Forsting-Pfaffing 1957 e.V.

Offizielle Website der Abteilung Fußball

Allgemein

BrandJubel um die U17: SG mit Albaching sichert sich vorzeitig Meisterschaft und Aufstieg

Hoch die Tassen in Forsting am gestrigen Sonntagabend: Die Youngsters der U17-Spielgemeinschaft Forsting-Albaching haben sich die Meisterschaft gesichert – samt Aufstieg in die Kreisklasse! Und das schon zwei Spieltage vor dem Saison-Ende. Mit einem lockeren 7:1 wurde der Viertplatzierte der SG Eggstätt/Höslwang/Halfing nach Hause geschickt. Allen Grund zum Jubeln: Keeper Nico Hennemann (links im Bild mit Luis Fruk) musste in der ganzen Saison bislang nur sieben Mal hinter sich greifen – eine Top-Bilanz bei starken 70 Treffern seines Teams in 13 Begegnungen …

Besonders ist dabei, dass die SG Forsting-Albaching mit einem 14-Spieler-Kader verstärkt aus der U15 gespielt hat – im Schnitt wurden neun Spieler aus dem jüngeren Jahrgang pro Spiel eingesetzt … Umso größer ist nun die Freude bei den beiden Coaches Markus Glas vom SV Forsting und Ben Kainz vom SV Albaching (Foto unten ganz rechts stehend).

Nur mehr Formsache sind die noch fehlenden Begegnungen ausgerechnet bei den beiden Verfolgern: Am kommenden Mittwoch in Babensham und am letzten Spieltag kommenden Sonntag, 30. Juni, in Oberndorf.

Es freuen sich die frischgebackenen Meister der SG Forsting-Albaching für die U17-Liga – stehend von links die Spieler:
Bene Huber, Gabriele Galli, Maxi Glas, Leon Pfaffenberger, Martin Reich, Flo Trautbeck, Dennis Mikolcic, Leander Sturm, Lori Galante.
Vorne von links: Nico Hennemann, Luis Fruk, Nici Stelzmüllner, Chrissi Reiter, Hansi Pröbstl und Kapitän Tobi Kelm.
Nicht auf dem Foto: Christoph Kerschl

BrandC-Jugend der SG Forsting/Albaching wird Vizemeister

Auf eine hervorragende Saison 2018/2019 können die Trainer Thomas Reihofer und Wolfgang Maisch zurückblicken. Die C-Jugend der SG Forsting/Albaching belegt im Endklassement den starken zweiten Tabellenrang.


Die Mannschaft der SG Forsting/Albaching beim letzten Punktspiel, welches mit 8:0 bei der SG Aßling/Ostermünchen/Emmering
gewonnen wurde. Rechts Trainer Thomas Reihofer.

Der Meister, die SV-DJK Kolbermoor, war in der Rückrunde nicht mehr aufzuhalten und wurde mit lediglich zwei Saisonniederlagen verdient Meister. An dieser Stelle Gratulation an den Titelträger!
Zum Ende der Vorrunde lagen die Jungs von Trainergespann Reihofer/Maisch sogar noch ohne Punktverlust in Front, doch leider kamen die Jungs schlecht aus der Winterpause und verloren hier den Anschluss an den Spitzenreiter aus Kolbermoor. Drei Niederlagen in Folge waren zuviel, um ganz vorne anzugreifen. Aber mit viel Einsatz und Kampf kamen die Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005 wieder aus dem Tief heraus und wurden souverän Tabellenzweiter.

Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den Lokalrivalen DJK-SV Edling, die mit einer starken Rückrunde noch den dritten Tabellenplatz belegen. Beachtliche 42 Punkte holte die SG in 18 Pflichtspielen und verlor lediglich viermal. Was absolut erwähnenswert ist und in der Jugend nicht oft vorkommt: Die 65 erzielten Treffer gehen auf das Konto von 16 verschiedenen Torschützen. Die Torjägerkrone holte sich Marinus Stillner mit sehr starken 26 Buden. Gratulation!


Hier markiert der Blondschopf Marinus Stillner eines seiner 26 Saisontore: In Aßling traf er gleich viermal ins gegnerische Netz.

Die Trainer bedanken sich bei den Jugendleitern der Vereine SV Forsting und SV Albaching, den Schiedsrichtern und dem Torwarttrainer. Den Eltern sei unter anderem für den Fahrdienst und für das Trikotwaschen gedankt.